"Kriminell", Musik-Comedy von Andreas Stadler, Szenenfoto mit siJamais

So wird Kleinkunst grosses Kino.

Christoph Hoigné

SIJAMAIS: Kriminell – Musikalische Massnahme 

für Vorbestrafte und Unbedarfte


Uraufführung 5. Mai 2017 im La Cappella, Bern, zahlreiche Gastspiele schweizweit


Mit Jacqueline Bernard (Klavier und Gesang), Simone Schranz (Kontrabass und Gesang) 

und Mia Schultz (Klarinette und Gesang)


Stück und Regie Andreas Stadler


Kostüme Sarah Bachmann


Website www.sijamais.ch


Synopsis

Die Frauenband hinter Gittern! Nachdem sie sich im Streit getrennt haben, geraten die drei Musikerinnen allesamt auf die schiefe Bahn – und finden sich in derselben Gefängniszelle wieder: Eine fiesere Strafe hätte sich das Schicksal nicht ausdenken können ... 


Für ihr neuestes Programm bedient sich siJamais ungeniert bei zahlreichen literarischen, filmischen und musikalischen Vorlagen. «Chicago», «Down by law» und «Orange is the new black» lassen grüssen. Metapher und Klischee des Gefängnisaufenthaltes bieten ihnen die ideale Gelegenheit menschliche Seelenzustände auszuloten: Einsamkeit, Sehnsucht, Auf- und Ausbruchsfantasien.


Das Trio spielt sich dabei gekonnt durch unterschiedlichste musikalische Stile und pendelt lustvoll zwischen berührendem Humor und augenzwinkerndem Melodram.

"Kriminell" von Andreas Stadler und siJamais. Szenenfoto mit Jaqueline Bernard, Mia Schultz und Simone Schranz
"Kriminell" von Andreas Stadler und siJamais. Szenenfoto mit Jaqueline Bernard
"Kriminell" von Andreas Stadler und siJamais. Szenenfoto mit Mia Schultz

Jacqueline Bernard, Mia Schultz 

und Simone Schranz

Jacqueline Bernard

Mia Schultz

Jacqueline Bernard